Jetzt geht's um die Wurst!!!

Das definitive Aufstiegsspiel gegen Volley Wila-Turbenthal 2 findet am 22. Mai 2014 um 20:00 im Widum statt!

Bitte kommt alle vorbei und feuert uns bei Speis und Trank nochmals an. Wir freuen uns auf euch!!!

Download
Und hier noch der Bericht fürs Wisliger Mitteilungsblatt mit allen wichtigen Infos zur Saison und zum Aufstiegsspiel.
wisliger-mitteilungsblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Vielen lieben Dank!

Sogar auswärts vor vollen Rängen zu spielen, war schlicht überwältigend!

Stellenweise konnten wir unser bestes Volleyball auspacken, bevor es dann im dritten Satz recht chaotisch wurde. Gereicht hat es trotzdem für einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen VC Spike.

Ob dies bereits den Direktaufstieg bedeutet oder ob wir noch ein Aufstiegsspiel gegen die potenziellen Absteigerinnen der 2. Liga bestreiten müssen, wird sich zeigen. Die geneigte Leserschaft wird beizeiten hier darüber informiert werden.

 

Herzlichen Dank an alle, die uns auch bei diesem Spiel unterstützt haben, ihr seid einfach die Grössten!!!

Andrea, Christina, Corine, Helen, Kiri, Manu, Martin, Meli, Ralf, Rosangela, Sarah, Simi, Yvi


04.03.2014 Volley Goldenberg – Volley Wislig

Steigerungspotenzial vorhanden

Viele grosse Worte gibt es über diesen Match nicht zu verlieren. Wir mussten uns zwischenzeitlich extrem zusammennehmen, nicht einzuschlafen, was dann prompt im Verlust des zweiten Satzes mündete. Wir haben es dann aber doch geschafft, auch im letzten Spiel der Runde einen Sieg zu verbuchen und grüssen vor den Kreuzvergleichen ungeschlagen von der Tabellenspitze.

Der Eindruck täuscht aber: wir können wohl von Glück reden, dass unsere treuen Fans das Kind nicht gleich am Spielfeldrand gekriegt haben, so wie wir wieder einmal Volleyball gespielt haben. Und das Beste am ganzen Match war eindeutig die Zeit unter der Dusche samt Prosecco (vielen Dank an den Coach) und weitere erfreuliche Neuigkeiten! :)


18.02.2014 El Volero 1 – Volley Wislig

Ein Spiel gegen das Bauchgefühl

Zum vorletzten Match der Rückrunde traffen wir uns in der Dreifachturnhalle in Elsau. El Volero 1 hiess der Gegner und obwohl das Resultat vom Vorrundenspiel nicht viel zu wünschen übrig liess (3:0) und die Halle grundsätzlich auch schön hoch und geräumig war, starteten wir mit gemischten Gefühlen ins Spiel. Ob es daran lag, dass die einen oder andern sich noch nicht vollständig von einer Verletzung bzw. Krankheit erholt hatten, oder ob wir uns einfach sonst durcheinander bringen liessen, muss an dieser Stelle offen gelassen werden. Wie es im Volleyball nun mal so ist, wenns im Kopf nicht läuft dann tuts der Rest auch nicht wirklich und so hat wohl niemand den Abend als persönlichen Glanzauftritt in Erinnerung. Trotz Verwirrung duch die Schiripfiffe des Spiels in der 2. Hallenhälfte und manch einem verschenkten Punkt konnten wir aber dann doch einen 3:0 Sieg verbuchen.
Mitnehmen können wir sicher das Endresultat, das sich alles in allem doch sehen lassen kann, auch wenn es nicht so eindeutig war, wie es den Anschein macht. Ein bisschen freuen, dass wir bis jetzt nicht einen Match verloren haben, können wir uns auch trotz des etwas verknorzten Spiels...
 

09.01.2014 Volley Wislig – Volley Winti

Gelungener Start ins neue Jahr und die Rückrunde

Nachdem wir das letzte Mal in den ersten beiden Sätzen regelrecht überfahren worden waren, gingen wir die Sache im neuen Jahr etwas vorsichtiger an. Erklärtes Ziel: Eigenfehler reduzieren, mehr Punkte buchen! Und – oh Wunder – das gelang uns tatsächlich so gut wie schon länger nicht mehr! Wir waren 3 Sätze lang konzentriert und konsequent, auch eine Serviceserie der Gegnerinnen konnte uns nicht aus der Ruhe bringen.

Kurz und gut: der Sieg war nie in Gefahr und wir freuen uns über das 3:0 gegen Volley Winti.

 

Wichtig ist dann vor allem der nächste Match am 23.01. im Widum gegen Volley Grüningen mit dem Kampf um die Tabellenspitze. Schreibt's euch ein und erscheint weiterhin so zahlreich!

 

Tausend Dank!

Euer Volley Wislig


25.11.2013 Volley Winti – Volley Wislig

Wie Tag und Nacht...

In diesem Match gegen Volley Winti haben wir alle mal wieder ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Vor Anpfiff waren alle topmotiviert und man war sich vielleicht ein bisschen zu sicher, dass man die Gegnerinnen im Griff haben würde. Eine fatale Fehleinschätzung wie sich bald herausstellte.

Die ersten paar Punkte gingen gleich an Volley Winti und wir sahen uns schon nach wenigen Spielminuten arg im Rückstand. Auf unserer Seite hat so gut wie gar nichts funktioniert: wenn die Abnahme mal kam, dann übertrat die Passeuse die Linie oder spätestens die Angreiferin pfefferte den Ball ins Netz. Im Kopf waren wir noch nicht wirklich im Spiel angekommen, alles in allem ein ziemliches Trauerspiel. Dass der erste Satz kläglich verloren ging, braucht kaum mehr erwähnt zu werden.

Im zweiten konnten wir uns ein bisschen fangen und kamen näher an die Winterthurerinnen ran, machten aber immer noch viel zu viele Eigenfehler und mussten auch den zweiten Durchgang abgeben. Was dann kam, war die grosse Ratlosigkeit und vielleicht auch ein kleines bisschen Verzweiflung.

Was aber auch kam, war unsere Rettung: 4 stattliche Ritter in glänzender Rüstung auf weissen Vollblütern (so oder so ähnlich wurde es mir von Augenzeugen berichtet)!

Fakt ist: die letzten Fans sind in der Pause eingetrudelt und irgendwie hat sich auch Volley Wislig gefangen und Punkt für Punkt zurückgekämpft.

Die Fehlerquote wurde tiefer, die Angriffsbälle schneller und cleverer, es hat einfach wieder gepasst. Und einmal mehr haben wir wohl die grössere Ausdauer bewiesen. Spätestens ab dem vierten Satz hatten wir die immer müder werdenden Winterthurerinnen dann gut im Griff und im fünften hätte es wohl zum Schluss 15:1 gestanden, hätte der Coach nicht noch einen Anflug von Abenteuerlichkeit an den Tag gelegt und Sarah einen Punkt vor Schluss ausgewechselt.

Den Sieg liessen wir uns aber natürlich nicht mehr nehmen und gingen happy über die hart erarbeiteten 2 Punkte mit den Fans anstossen.

 

Der Grund für unseren Totalausfall in den ersten beiden Sätzen ist im Nachhinein schwer zu eruieren – es sind verschiedene Theorien im Umlauf–, wichtig bleibt schlussendlich, dass wir nicht aufgegeben haben und den Sieg mit totalem Einsatz der ganzen Mannschaft und lautstarker Unterstützung des Fan-Bänklis doch noch heimholen konnten.

 

Volley Wislig verabschiedet sich hiermit in die Festtagspause, bevor dann am 9. Januar 2014 der erste Match der Rückrunde in der heimischen Halle ansteht.

 

Wir bedanken uns für eure Unterstützung das ganze Jahr hindurch und wünschen euch allen frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins 2014 und ein erfolgreiches neues Jahr.

 

Euer Volley Wislig


07.11.2013 Volley Wislig – El Volero 1

Geburtstagsgeschenk für Sarah

Bei den meisten war die schmerzliche Niederlage im Aufstiegsspiel von vorletzter Saison gegen El Volero noch sehr präsent und die Nervosität war vor dem Match dementsprechend gross.

Die ersten paar Punkte überliessen wir dann grosszügigerweise auch den Gegnerinnen, fanden dann aber doch noch ins Spiel und konnten den ersten Satz ins Trockene bringen.

In der Folge machten wir so ziemlich alle Punkte des Spiels alleine, da wir so fair sind aber nicht nur für uns, sondern auch gleich noch für El Volero. Glücklicherweise hatten wir aber noch ein paar Egoistinnen dabei, die mit Serviceserien und cleveren Angriffsbällen unseren Punktestand erhöhen konnten. Zum Schluss hiess es 3:0 für Wislig nach einem – sagen wir mal – ansprechenden Spiel.

Die letzte Niederlage ist jedenfalls gerächt: ob El Volero nicht mehr die gleichen oder wir einfach mental immens stärker geworden sind, wollen wir hier offen lassen.

 

Den Fans hätten wir natürlich gerne mehr geboten, so hatten wir dafür umso mehr Zeit, Sarahs Geburi und den Sieg zusammen mit unseren Fans in der Sonne zu feiern.

Das Bänkli war wieder einmal mehr als voll und ihr wart so laut, dass sogar die reingeschmuggelte Vuvuzela untergegangen ist.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung und wir freuen uns auf den nächsten Match! Dann vielleicht sogar mit Band...?;-)


31.10.2013 Volley Wislig – Volley Goldenberg

Und weiter geht die Suche nach den Löchern...

Im zweiten Match dieser Saison trafen wir auf altbekannte Gesichter des letzten Jahres – das Team Goldenberg aus Winterthur.

Auch wenn viele Bälle den routinierten Goldenbergerinnen direkt auf die Arme gespielt wurden und wir den einen oder anderen Punkt ins Aus verschenkten, konnten wir uns über einen insgesamt ungefährdeten 3:0 Sieg freuen. Trotz häufiger Doppel- und sogar Dreifach-Wechsel blieb die Manschaftsleistung konstant auf gutem Niveau. Sehenswert waren auch die starken Serviceserien, die wohl unter anderem dazu beigetragen haben, dass der Match nur wenig länger als eine Stunde gedauert hat.

Auch dieses Mal durften wir uns über die Unterstützung vieler Fans freuen. Vielen Dank, ihr seid super!


24.09.2013 Volley Grüningen – Volley Wislig

Lang, lang ist's her

Die geneigte Leserschaft wird bemerkt haben, dass hier seit langem ein Matchbericht fehlt. Nun, dieser ist wohl zwischen dem Flughafen Zürich und südlicheren Gefilden verloren gegangen.

 

Woran sich mein manchmal an fortschreitender Demenz leidendes Hirn noch erinnert, ist Folgendes: Der Match gegen Grüningen war extrem spannend, nervenaufreibend und stets hart umkämpft. Er hat uns allen riesigen Spass gemacht und schlussendlich konnten wir ihn sogar mit 3:2 knapp für uns entscheiden.

 

Wir freuen uns daher auch schon auf die Revanche gegen die Grüningerinnen. Unsere Halle ist verglichen mit derjenigen in Grüningen zwar gefühlte 17-mal grösser, wird sich aber mit tatkräftiger Unterstützung unserer wachsenden Fangemeinde sicher ebenso in einen Hexenkessel verwandeln lassen. Merkt euch also schon mal den 23. Januar!


So sehen Sieger aus!:)

Volley Wislig steigt in die 3. Liga auf!
Volley Wislig steigt in die 3. Liga auf!

23.03.2013 VC Longline – Volley Wislig

Simply the best!

Na gut, die Besten sind wir sicher (noch) nicht, aber der Match hat trotz einem Satzverlust einfach brutal Spass gemacht. Wir haben alles gegeben und trotz zweimaligem Doppelwechsel in jedem Satz gut harmoniert. Stellenweise ist sogar unser tief vergrabenes Genie aufgeblitzt und wir freuen uns auf mehr in der nächsthöheren Liga.

Einmal mehr hat das volle Fan-Bänkli einen ganz grossen Dank verdient: Ier sind eifach geili Sieche!!!

 

Bis im Oktober,

oies Volley Wislig


14.03.2013 Volley Wislig - Volley Goldenberg

Nicht überragend, aber clever...!

Ich mach's kurz und bleibe beim Positiven wie der Coach gestern beim Match-Fazit:

Volley Wislig hat gestern viel gewechselt und in allen möglichen Konstellationen gespielt. Unruhe gab's aber keine, der Sieg war nie in Gefahr und zwischendurch haben wir sogar gezeigt, was wir eigentlich könnten. Für einmal ist es uns gelungen, über weite Strecken "clever" zu spielen und Spass hatten wir auch.

Der Aufstieg ist nun bombensicher und wir freuen uns auf den letzten Match am 23. März, 15:00 Uhr in Sennhof. Es wäre schön, möglichst viele Volley Wislig-Freunde könnten auch dabei sein und beim anschliessenden Saisonschluss-Essen mit uns anstossen.

Mir froied ois!!!


21.02.2013 Volley Wislig - VC Spike 2

3. Liga here we come!!

Mit dem gestrigen Sieg gegen Spike ist unser Platz an der Tabellenspitze gesichert! Nach vielen Jahren als Zweitplatzierte konnten wir uns in dieser Saison durch konstant gute Leistungen (zumindest dann wenn es gefordert war =)) den Aufstieg sichern.

Was für ein Spiel! Nach einem 0:1 Rückstand gelang der Ausgleich im 2. Satz. Erneut übernahm Spike die Führung, doch durch stabile Leistungen aller und einem guten Teamzusammenhalt gelang erneut der Ausgleich! Lange Spielzüge und spektakuläre Rettungsaktionen prägten den durchwegs spannenden Match.
Im 5. und entscheidenden Satz wurde Spike zunehmend müde und schenkte uns den einen oder anderen Punkt, die restlichen Punkte konnten wir durch ein cleveres Spiel aus eigener Kraft ergattern. Spiel, Satz, Sieg!!

Der krönende Abschluss bescherte uns unser Geburtstagskind Christina mit Getränken und herrlichen Torten.. Nach getaner Arbeit durfte jeder beherzt zugreifen!
Vielen Dank für den kulinarischen Abschluss eines grossartigen Abends und nochmals HAPPY BIRTHDAY!!

Ich meinerseits bin dank Sportusal und Méfénacide bald wieder in alter Frische.
Hebed Sorg und ganz herzlichi Gratulation zume bombe Match! Eui Sarah


07.02.2013 Volley Wislig - VC Longline

Die gute Nachricht vorweg: wir haben 3:0 gewonnen. Allerdings war dies fast die einzig gute Aktion des Abends. Aber schlussendlich die, welche wirklich zählte.

Das ganze Problem begann schon damit, dass unsere Abnahmen schlecht waren, welchen dann logischerweise nicht die allerschönsten Pässe folgten und dann der Angriff natürlich auch meist irgendwo hin ging, nur nicht in das verflixte gegnerische Feld. So erstaunte es auch niemanden, dass wir nach dem ersten Timeout zwar sagenhafte 22 Punkte erzielt hatten, der Spielstand allerdings 11:11 war. :-) So versuchten wir, den Rat unserer beiden Coaches umzusetzen und „etwas präziser zu spielen“ und siehe da, wir gewannen den ersten Satz.

Bei den darauf folgenden Sätzen gelang es uns dann auch tatsächlich, denn Ball einfach nur rüber zu spielen (ausser vielleicht beim Service…) und so übernahm dann der Gegner das Fehler-Machen.

Kurz aber nicht gut, wir spielten nicht wirklich toll, was wir uns so erklärten, dass in unseren Köpfen das beruhigende Auftreten von Yvi fehlte. Trotzdem freuen wir uns auf das nächste Training und natürlich auf den nächsten Match, wo wir hoffentlich unsere Freude am Volleyball wieder etwas besser zeigen können.


17.01.2013 Volley Wislig - Volley Wila-Turbenthal

3 Punkte, aber wo waren die „Löcher“?

Das Team nicht in voller Besetzung und auch die Fan-Bank nicht ganz gefüllt, dennoch reichte es für 3 Punkte. Alle drei Sätze verliefen etwas „knorzig“: Wir griffen munter an, doch konnten einfach keine Löcher finden. Die Spielerinnen aus Wila standen stets am richtigen Ort und verteidigten bravourös. So entwickelten sich ausgeglichene Sätze, welche wir schliesslich mit einer geschlossenen Teamleistung und guten Services (Aussage von Co-Trainer Ralph) zu unseren Gunsten entscheiden konnten (25:17 / 25:19 / 25: 21). Somit grüssen wir weiterhin von der Tabellenspitze
Ps: Herzlichen Dank für das anschliessende Freundschaftsmatch!


10.01.2013 Volley Wislig - VC Spike 2

Bravo Girls!

Was für en Jahresuuftakt! Und erscht das Staarufgebot! Mit de Simi zrugg us de Verletzigspause (welcome back!!) und eusne Coaches Martin und Ralf im Doppelpack isch Wislig mit Vollbsetzig zum dem wichtige Schpiil gäge de VC Spike 2 aaträtte.

I de Chöpf isch vermuetlich da und deet no di bitteri Niderlaag vom Novämber umegschwirrt, euse Siigeswille isch aber grad drum umso schtärcher gsi. D'Nervosität hät mer niemerem würkli aagmerkt, suuber hämmer de erschti Satz für eus entschide. De Start vom zweite Satz hät leider nöd wele glinge. De aafänglichi Rückstand vo 7 Pünkt hämmer nüm ganz möge uufhole. 1:1. Guet, vo Neuem. Und dasmal richtig. Satz 3 und 4 hämmer vo Aafang aa wider chöne dominiere und händ debii erscht no e gueti Falle gmacht. Durs schöne Zämeschpiil und starchi Aagriff in verschidenschte Teamkonstellazione hämmer de Sack dänn zuegmacht. Ändschtand 3:1 Wislig.

Mit dem Siig simmer souverän id Rückrundi gschtartet und jetzt mit foif Pünkt Vorschprung wiiterhin a de Tabällespitze. Eusi Hoffnige schtiiged. Uf de Lorbeere uusrueh wämmer aber nöd, scho nächscht Wuche empfangemer Wila dihei und müend – nei därfed- nomal Vollgas gäh!

Und wänn's so wiitergaht mit Fänunderstützig bruucht  sWidum übrigens dringend meh Bänkli.


11.12.2012 Volley Goldenberg - Volley Wislig

Nachdem d helfti vom team wegemne dur die präkärä strasseverhältnis verursachte uffahrunfall erscht e viertelstund vor matchbeginn itroffe isch, hend d nerve vermuetlich bi allne chli gflatteret und mer hend wahrschindlich na nie en match agfange mit scho so vill adrenalin im bluet.. Nichtsdesto trotz het volley wislig vo afang a punktet, zwüschezitlich zwar ned nur für wislig sondern au für goldeberg, was mer aber dur de turbulenti start chli chan entschuldige..alles i allem en ungfärdete 3:0 sieg i einere stund und 5 minute (!), mit allne mögliche teamkombinatione ufem feld, en versönliche abschluss für das jahr. Mer freued eus scho uf s nächschte .. forza noi !


06.12.2012 Volley Wila-Turbenthal - Volley Wislig

Känneder das Gfühl wäme gunne hät aber me sich gar nöd so chan drüber freue?
Ich glaub das beschribt de Match vo gester ganz guet. 3:0 Sieg, aber mi heted meh chöne drus mache... Aber es isch ja erst Halbziit i dere Saison und dMöglichkeite zum brilliere werded sich schono büüte. Bis dethi simer eifach mal zfride mit wiitere 3 Pünkt!

19.11.2012 VC Spike - Volley Wislig

Mehr als ärgerliche Niederlage

Nachdem einige Altbekannte von einem kleinen Teil unseres Teams begrüsst wurden, starteten wir erfolgreich in den ersten Satz. Wir führten von Beginn an und konnten diese Führung bis zum Ende verteidigen, obwohl es gegen Ende des Satzes nochmals eng wurde.

Der 2. Satz war ein voller Erfolg für unser Team und wird uns wohl noch etwas in Erinnerung bleiben. Nachdem wir 10 Punkte hinter Spike lagen, gelangen und einige sehr gute Service-Serien sowie grossartige Punkte (Wie im Bilderbuch, nicht wahr Martin??). So stand es 0:2 für uns nach dem 2. Satz.

Mit viel Motivation und auch ein wenig Sicherheit starteten wir in den 3. Satz. Viel zu viele, sehr ärgerliche Eigenfehler kosteten uns dann aber den 3., 4. und 5. Satz. Schlussstand 3:2 für Spike.

Etwas perplex wie auch verärgert verliessen wir das Spielfeld.

Unter der Dusche wurde evaluiert und analysiert. Unter anderem die im 4. Satz bemerkte, fehlende Unterschrift einer Wisligerin, womit sie disqualifiziert war und nicht mehr mitspielen durfte.

Spike war jedoch ein spannender Gegner und hat uns ganz schön gefordert. Es wartet die Revanche!J


01.11.2012 Volley Wislig - VC Longline

Dankeschön!

Machen wir's kurz: Das Spiel haben wir souverän 3:0 gewonnen.

Wie immer hätten wir noch mehr zeigen können, trotzdem war's eine ziemlich deutliche Sache, weshalb uns zwischendurch auch mal der Spass abhanden gekommen ist. Umso mehr hat es uns gefreut, vor so viel Publikum zu spielen. Merci Elsbeth, Edith, Willy, Stefan, Marianne, Hildegard, Marco, Marco, Ralf & Bruno: Ier sind eifach die Beschtä!!!


23.10.2012 Volley Wila-Turbenthal - Wislig

Zwischen Genie und Wahnsinn

Turnhalle Eichhalde in Wila, 20 Uhr, 8 Wisligerinnen, Coach in den Ferien, windstill, die Frisur hält. Dies die Ausgangslage am vergangenen Dienstag im Match gegen Volley Wila-Turbenthal. Geht man von der Anzahl Fans aus, hatten wir bereits gewonnen (4:0), doch ein bisschen körperliche Betätigung musste halt auch noch sein. Mit dieser Einstellung gingen wir aufs Feld und spielten dann auch entsprechend: Zwar nicht schlecht, aber es reichte nicht, um die Gegnerinnen entscheidend zu distanzieren. Mit 25:23 Punkten haben wir den Satz dann doch knapp - und dank unserer Nerven wie Drahtseile - ins Trockene gebracht. Im zweiten Satz hat nur eine Mannschaft Punkte gemacht, und das waren wir. Allerdings gingen mehr aufs gegnerische Konto als aufs eigene und schon stands 1:1 in den Sätzen. Das Adrenalin stieg wieder an und schliesslich konnten wir die letzten beiden Sätze für uns entscheiden. Wir haben einige sehr schöne und clevere Punkte gemacht, allerdings auch viele Fehler. Gerettet haben uns einmal mehr die über weite Strecken starken Services.

Fazit: Es war kein überragendes Spiel, die anschliessende kalte Dusche hätten wir aber nicht verdient gehabt. Und: Wir können’s auch ohne Coach, fehlen tut er trotzdem!


03.10.2012 Goldenberg - Wislig

Saisonauftakt geglückt!

Noch etwas nervös ist Volley Wislig gestern Abend in die Saison 12/13 gestartet. Prompt haben wir dann auch die ersten paar Minuten des Matches verschlafen. Doch Sarah konnte die verschenkten Punkte mit einer Serviceserie doppelt zurückholen und bis zum Ende des zweiten Satzes war der Vorteil auf unserer Seite. Der dritte Durchgang - er ging 25:23 an die Winterthurerinnen - musste uns dann nochmals wachrütteln, bevor wir im vierten und letzen Satz den Sack zumachten.

Fazit: Gut war das Spiel nicht, dafür war der Gegner zu schwach und unsere Fehlerquote zu hoch. Hervorheben darf man aber die tollen Services, die nicht selten in einem Ass resultierten. Wir sind froh über die drei Punkte, haben aber noch viiiiel Luft nach oben!


01.10.2012

Trainingsweekend 2012

Das Trainingsweekend 2012 in Rorschach/Goldach ist schon wieder Geschichte. Noch ein wenig geplagt von Muskelkater können wir auf ein tolles Wochenende am Bodensee zurückblicken: die Trainings waren intensiv und die Stimmung super. Ein grosses Dankeschön gilt dem Coach sowie Ralf und Lukas, der männlichen Verstärkung.

Bereits morgen starten wir in die Saison. Eure Unterstützung ist wie immer sehr willkommen, aber nach den Fortschritten der letzten zwei Tage kann sowieso nichts mehr schief gehen!;-)

Bis bald, euer Volley Wislig


25.05.2012

Es hat nicht sollen sein...

Der Traum vom Aufstieg in die 3. Liga ist ausgeträumt, 3:0 für El Volero 1 ging das gestrige Spiel zu Ende. So eindeutig wie es das Schlussresultat scheinen lässt, war das Kräfteverhältnis zwar nicht: Den ersten und dritten Satz konnten die Frauen aus Elsau jeweils nur mit zwei Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Trotz leidenschaftlichem Einsatz unsererseits hat es leider nicht für mehr gereicht, dafür hat es an starken Nerven und Cleverness gefehlt.

Schade ist's, aber der Abend wird uns sowieso in guter Erinnerung bleiben: Noch nie durften wir so viele Fans in der Halle begrüssen. Die machten auch schön viel Lärm und haben bis zum Schluss mitgefiebert. Einfach toll, vor so einer Kulisse zu spielen! Bei Speis & Trank und dem Schwatz mit Angehörigen und Freunden ist der Abend dann doch noch versöhnlich zu Ende gegangen.

Volley Wislig bedankt sich herzlich bei allen, die uns so grossartig unterstützt haben! Und nächstes Jahr packen wir's!!!


Spielbrichtli 8: Wislig - Dürnten

Tja, was gits da na gross z verzelle, d Enttüschig isch riesig. Eigentlich ischs vom Niveau her en intressante und spannende Match gsi (spannend vor allem au, wilmer nie gwüsst hät, was füre Entscheidig de Schiri dasmal trifft…) beidi Teams hend extrem gfightet und cleveri Ahgriff sind gstartet worde. Wänns nöd um so vill gange wär – aso gnauer gseit eigentlich um de Ufstieg- wärs super gsi zum de Match mitzverfolge. So het aber leider jede Servicefähler grausam weh tah und schlussendlich hemmer nur ein Satz chöne güne und händ die andere knapp verlore.

 

C.N.

 

Spielbrichtli 6: Goldenberg - Wislig

Will mir dasmal gaanz vill Fans gha händ und net händ welle, dass sie scho nach churze Ziit wieder hei müänd, händ mir für eimal alli foif Sätz gspillt…

Naja.. so vill Rücksicht nämed mer jetzt au net uf oisi liäbe Zueschauer. Leider ischs ois net so gloffe wie mir das gern gha hetted und chönnted. Mit de villne Eigefähler händ mir ois s’Läbe sälber schwer gmacht und em Gägner so villi Pünkt gschänkt.

Im letschte Satz hämmer asatzwiis doch no zeigt, was chönnted. Ganz vill au Dank de Superufschläg, wo am Schluss alli passt händ. De Sieg hät sich au scho besser agfühlt. Mer sind aber alli glücklich, dass mers am Ändi doch no für ois entschiede händ.

 

S.W.

Spielberichtli 5: Longline - Wislig

Än Wahnsinnsmatch hämmer zeiget: alli sind dopplet so schnäll gloffe und 20 cm höcher gumpet. 5i, 4i, ja sogar 9i sind noch und nöcher agriffe worde, äm Gägner sind d’Smashes nur so um d’Ohre gfloge. A oisem Monsterblock isch kein Ball verbii choo (und falls doch ischer natürli absolut unwiderstehlich id Händ vode Passeuse abgnoh worde). Und das alles ohni en Schweisstropfä zvergüssä und eifach total guetussehend. Hunderti vo Fans händ üs zuegjublet und nachem Match dä heiligi Halläbodä küsst.

Tönt unwahrschinlich? ok, ganz so isches (leider) nöd gsi. Diplomatisch usdruckt: mr händ ä solidi Leistig zeiget und sind happy mit zwei Pünkt und ohni Satzverlust hei gange (oder id Sunnä mit dä troiä Fans).

Aber wär weiss, vilicht spillemer ja nächst Mal wie beschribe, und wänner nöd chömed, verpasseders!;)

 

Froi mi uf meh mitem Volley Wislig und Ahang, oii Meli

 

 

Spielberichtli 4: Match Wislig - Goldenberg

De Volley Wislig isch hüt mit unglaubliche 11 Spillerine am Start gsi! Was füres Ufgebot! Und alli sind - zumindest churz - zum Spille cho.

Die bitter Niderlag vo letscht Wuche schiint verdaut zsi. dStimmig isch - au dank de liebe Fans - guet gsi und mi sind stolz uf euse 3:0 Sieg au wänns eus de Gägner nöd all zu schwirig gmacht hät.

 

En liebe Dank au de Organisatore vo Spiis und Trank nachem Match! Hät grad super passt zum chli fiire.

 

Ich has en glungne Abig gfunde liebs Team! Und lönd eu die weise Wort vo eusem Coach nomal chli dur de Chopf gah..

..es liit i eusere Hand..

 

eui Sarah

 

 

Spielberichtli 3: Wislig - Dürnten

Und scho isches passiert.. dä erschti Match knapp verlore. Aber ich wett vo Afang ah verzelle. Irgend e heimtückischi Chranket hät eusi biendli glähmt.

Sie händ dänn dä erschti Satz verlore. Im zweite isch dänn eis biendli so starch vo dä Chrankhet heimgsuächt worde dasses zerscht mal e Pause brucht hät. Wo die andere Biendli das gshe händ händs sich gseit mir versuäched nomal alli Reserve usezhole um dä Flow wieder zfinde und doch no gäge d Killerbiendli zgünne.

Mir händ zwar nid gunne.. aber dä Wäg zunere Mannschaft wo mer sich chan ufenand verlah isch langsam am entstah gsie..

 

A.F.

Spielberichtli 2: Vo Magägschwür und Trampeltier: Match Töss – Wislig

 

Zwar ohni Trainer, aber susch vollzellig hämmer gäg Töss chöne an Start gah.

S’Niveau isch nöd allzu höch gsi, was zum Teil zu komische Bäll und no komischere Situatione gfüehrt hät (danke dassd mi nöd vertramplet häsch Christina). So sind aber alli zum Spille cho und d’Manu hät ihres Meisterschaftsdebut gäh (super gmacht!).

D’Sarah als Ersatzcoach hett ab oisem mängisch chaotische Spiel zwar bald äs Magägschwür überchoo, aber schlussändlich isches 3:0 für Wislig gstande und mir händ mit dä Fans (danke für di toll Understützig) s’verdiente Fiiraabigbierli chöne go schnappä!

Klar isch, mir chönd no meh und sind heiss druff, das au z’zeige! Wiiter so Frauä!!!

 

M.S.

 

Mit Fanclub
Mit Fanclub

Spielbrichtli 1: Dürnten - Wislig

Unwüssend was eus wird erwarte simer fascht vollzellig an erste Match i de neue Lige agruckt. Die enorm grosse Spillerine vom gägnerische Team händ eus zersch zimli igschüchtered aber mir händ schnäll i euses Spiil gfunde und händ en erste souveräne 3:0 Sieg chöne heibringe. Ich ha de Plausch gah und freu mi uf die kommende Mätch...

mal luege was eu no so wird erwarte.. so oder so: mir sind parat und giirig uf meh!!

 

S.F.